Ein Mädchen aus der Klasse: Corinna, das Klischee

Corinna ist eine Nebenfigur, die mit den Hauptfiguren wohl eher locker verbunden sein wird. Sie geht in dieselbe Klasse wie Elle und wird von allen nur Klischee genannt.

Sie ist ein bisschen Goth, wirkt dabei aber wie ein Abklatsch. Sie hat rosa Haare (total durch) und schwarze Klamotten. Sie fährt Skateboard und denkt, dass wäre cool. Manchmal passen die Klamotten nicht haargenau für das, was sie sein möchte. Oder der Schmuck passt nicht zu den Klamotten, die Haare nicht zum Make-up, die Schuhe nicht zum Gürtel … (Element oder Vans?)

Oder sie ist ein Rich Kid – sie hat alles, das neueste iPhone und das neueste Samsung, die Klamotten mindestens von Abercrombie & Fitch, Michael Kors, Gucci, evtl. auch Prada. Sie darf alles, ewig ausgehen (und dann mit dem Taxi nach Hause fahren), 10 GB Traffic im Monat verbrauchen und so fort. Sie bemerkt nicht, dass die anderen Schüler sich über sie lustig machen bzw. sie steht da drüber. Sie glaubt sogar, etwas Besseres zu sein.

Welche Figur findet ihr besser? Was könnte ihre Funktion in der Geschichte sein, abgesehen vielleicht von ihrer Lustigkeit?

> Zur zweiten Version von Corinna

3 Gedanken zu „Ein Mädchen aus der Klasse: Corinna, das Klischee“

  1. 1
    Anselm says:

    Mich würde das Rich Girl deutlich mehr interessieren – einerseits weil das Goth Girl schon wieder zu komplex erscheint, um als Randfigur angemessen ausgearbeitet werden zu können. So eine schillernde Nebenfigur darf ruhig einfacher funktionieren, bzw. evtl. funktioniert sie gerade nur, wenn sie einfach genug ist und eben nicht viel Raum braucht, um zu schillern.

    Vor allem aber: Wenn es schon um Klischees geht und die Figur auch noch Klischee heißt, könnte doch die Herausforderung gerade sein, dass die Figur auch selbst klischeehaft angelegt ist – und wenn sie dann literarisch trotzdem funktioniert, ist das große Kunst.

  2. 2
    Lola says:

    Ich bin auch eher für die reiche Corinna. Sie könnte vielleicht irgendwie von Elles Freundin Sophie bewundert werden, weil die sich ja doch für Marken und sowas interessiert, aber nicht das nötige Taschengeld bekommt. Elle würde das natürlich total bescheuert finden, dass Sophie sich für Corinna interessiert. Eine andere Möglichkeit wäre, dass Corinna vielleicht ein bisschen auf Junis steht. Der ist ja auch nicht aus schlechtem Hause, für Corinna könnte er der (ein bisschen) reiche böse Junge sein. Das Corinna Interesse an Junis zeigt, würde Elle vermutlich auch nicht passen. Fühlt sie sich bedroht? Oder findet sie das einfach nur lächerlich? Die Clique könnte Junis auch damit aufziehen.

  3. 3
    Thomas says:

    Dass Corinna auf Junis steht, finde ich eine gute Idee. Das hat Potenzial.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.