Fragen zum Text I

Liebe User,

ihr habt jetzt den ersten Abschnitt gelesen. Dazu würde mich interessieren: Ist es klar genug geworden, dass Elle eine Tochter hat? Erschließt sich daraus schon, dass sie in diesem ersten Abschnitt wesentlich älter sein muss als zum Zeitpunkt des Geschehens? Die Handlung dieser zweiten Ebene verschiebt sich in die Zukunft, da die erste Ebene ja in unserem Heute angesiedelt sein soll. Denkt ihr, dass man Andeutungen braucht, irgendwelche Hinweise darauf, dass diese Welt eine zukünftige ist, ohne dass es sich in Technik ausdrücken müsste?

5 Gedanken zu „Fragen zum Text I“

  1. 1
    philo says:

    die zweite handlungseben wurde deutlich, war alles klar verständlich

  2. 2
    Anselm says:

    Gar nicht leicht zu sagen, hätte man die Erklärungen nicht dazu. Ich vermute, man würde es nicht sofort ahnen; dass Elle ein Kind hat (oder eines plant) klingt schon deutlich an, aber die Sache mit der Zukunftsebene, da kommt man glaub ich erstmal nicht drauf. Aber gerade das finde ich reizvoll. Man muss es nicht sofort kapieren. Ich fänd es im Gegenteil interessant, dass man erst nach und nach zu ahnen beginnt, dass wir es hier auch mit einer Zukunftsgeschichte zu tun haben.

    Das sollte dann eher in Kleinigkeiten sich andeuten, keinesfalls mit den üblichen Dystopie- oder Sci-fi-Gadgets, keinesfalls über den billigen Weg der Technik – bzw. wenn, dann nur minimal benannt, eben als wäre es selbstverständlich.

  3. 3
    Haruki says:

    Ich sehe das wie Anselm! Es ist nicht offensichtlich, dass Elle inzwischen erwachsen ist und eine Tochter hat. Wenn man es weiß, leuchtet es einem unmittelbar ein, aber da ich nicht damit gerechnet hatte, bin ich erst einmal nicht darauf gekommen. Denke aber auch, dass darin ein Reiz liegt und finde es gut, dass die Protagonisten nicht als Teenager auftreten.

     

    • 3.1
      Hanni Fallada says:

      Ich dachte Elle plant ein Kind, da im ersten Kapitel erwähnt wird, das ihre Tochter auch mal auf die Schule gehen wird die sie besucht. Das mit der zweiten Ebene erschließt sich für mich aus dem Text noch nicht.

  4. 4
    Thomas says:

    Zur zweiten Ebene gibt es zwei Postings „Seltsames Traunreut“, wenn ich mich recht erinnere. Diese Ereignisse brachte mich auf die Idee der zweiten Ebene. Ich handhabe diese Ebene im Moment spielerisch, vielleicht in dem Glauben, es wäre gut, sich die Figuren als Erwachsene noch mal anzuschauen. Ob und wie das erzählerisch zusammenfindet, ist ja noch offen. Praktisch alles, abgesehen von der Kerngeschichte, könnte sich noch ändern, die Ebenen, die Perspektive, die Montage usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.