Lehrer Denner

Denner unterrichtet Bio und Sport. Er ist ein gutaussehender, trainierter Typ Anfang vierzig, tut in Sport ein bisschen zackig, hat die nötige Autorität, ist im Grunde aber nett oder den Schülern zugewandt. Er läuft gern in Sportklamotten rum, was im Kollegium nicht alle gut finden.

Denner glaubt, dass er bei seinen Schülern durchblickt, wer wie tickt usw. Das macht ihn ein bisschen besserwisserisch. Er erlebt die Tat der Schüler als Mitleidender, beinah verständnisvoll.

Denner mag besonders Elle gern und lässt ihr schon mal was durchgehen. Elle vertraut ihm. Eventuell hat er mit den Schülern auch privat Kontakt. Er glaubt gern, die Schülerinnen seien in ihn verknallt. Die Schüler unken manchmal, er sei schwul. Vielleicht macht er das dann zu einem Diskussionsthema.

Warum mag er gerade Elle? Warum ist er Sportlehrer geworden? Wie könnte der private Kontakt zu den Schülern aussehen?

> Zur zweiten Version von Lehrer Denner

4 Gedanken zu „Lehrer Denner“

  1. 1
    Lola says:

    Denner ist einem der Sportlehrer von meiner Schule sehr ähnlich. Die Mädchen standen auch wirklich auf ihn und das hat ihm sichtlich gefallen.

    Die Gerüchte, dass Denner schwul sei, haben vielleicht die Jungs der Schule in die Welt gesetzt, weil es ihnen nicht passte, dass die Mädchen den so super finden.

    Elle mag er vielleicht gern, weil sie ein bisschen anders ist als die übrigen Mädchen, die ihn so offensichtlich anhimmeln. Evtl. sieht er auch, dass sie eine Außenseiterin ist und es bei ihren Mitschülern nicht immer leicht hat, und will sie deshalb ein bisschen stützen.

    Es könnte es sich als „Schüler-Versteher“ auch zur Aufgabe gemacht haben, sich um die schrägen Kids der Schule zu kümmern. Steht da so ein Rettungsgedanke dahinter?

    Deshalb könnte er auch Sportlehrer geworden sein. Im Sportunterricht kann der Lehrer noch am besten als „Freund“ der Schüler fungieren. In der Rolle hat er sich vielleicht schon immer gefallen.

  2. 2
    L!nda says:

    An meiner Schule gab es da auch wirklich mal „Übergriffe“, d.h. unpassende Beziehungen zwischen Sportlehrern (!) und Schülerinnen… Das kann durchaus etwas Gegenseitiges gewesen sein. Könnte das zwischen Denner und Elle auch passieren?

  3. 3
    L!nda says:

    Der private Kontakt könnte vielleicht über einen Wahlkurs oder Ähnliches zustande kommen. Ich war beispielsweise in einem Fotografie-Kurs, den einen meiner Lehrer angeboten hat. Der hat uns dann auch zum Eisessen eingeladen und im Auto mitgenommen.  Das war schon irgendwie privat.

  4. 4
    Haruki says:

    Ich musste gerade daran denken, wie viele Lehrer schweigen, wenn sie sexuellen Missbrauch vermuten. Nicht, dass das eine Missbrauchs-Geschichte werden soll, aber ich finde den Impuls wichtig, dass Lehrer sich oft sehr viel weniger involvieren, als man als Schüler glaubt. Für Schüler sind Lehrer ja oft wichtige Bezugspersonen oder Personen, an denen sie sich reiben. Dass die Schüler den Lehrern selbst oft gar nicht so wichtig sind, kann man sich als Schüler gar nicht vorstellen. In Bezug auf Denner könnte das heißen, dass er zwar an einem unkomplizierten Verhältnis zu seinen Schülern interessiert ist, aber vor allem deswegen, weil er keinen Stress will. Sportlehrer sind ja jetzt auch nicht gerade dafür bekannt, super engagiert zu sein (wenig Korrekturaufwand). Ich fände es spannend, wenn es eine Lehrer-Figur gäbe, die bereits ahnen würde, dass da etwas Unmoralische passiert ist, aber bewusst wegschaut, weil sie zusätzliche Arbeit meiden möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.