Spielfigur Wunsiedel: Schulstunde mit Denner

Pünktlich zum Schulgong stürmte Elle ins Klassenzimmer. In der ersten Stunde hatten sie Herrn Denner und der konnte es nicht leiden, wenn man zu spät kam. Entweder man kam pünktlich oder gar nicht. Elle ließ sich auf ihren Platz fallen. Eigentlich müsste Junis neben ihr sitzen, doch er hatte sich offensichtlich dazu entschieden nicht aufzutauchen. Herr Denner, der wie immer Sportklamotten trug, wünschte ihnen mit übertrieben guter Laune einen guten Morgen und schenkte der Klasse ein breites Lächeln. Die „Clique“, allen voran Corinna, die Anführerin, von allen aber nur das „Klischee“ genannt, fing an zu Kichern.

Die „Clique“, das sind die reichsten und beliebtesten Kinder der Schule. Sie hatten hier das Sagen, sogar die Lehrer kuschten vor ihnen. Jeder wäre gern bei ihnen dabei, auch Elle. Sie würde das aber niemals zugeben.

Als die Unruhe einmal ausgebrochen war, verbreitete sie sich wie ein Lauffeuer durchs ganze Klassenzimmer. Der Geräuschpegel schoss in Sekundenschnelle in die Höhe. Sie waren über 30 Leute in der Klasse, da wurde es schon mal richtig laut. Herr Denner versuchte, die Klasse wieder zur Ruhe zu bringen, doch ohne Erfolg, niemand schien ihm zuzuhören. Schließlich musste er dann doch etwas lauter werden, um das Geschrei im Zimmer zu übertönen.

„Ruuuhe! Könnt ihr nicht einmal leise sein! Anscheinend ja nicht, dann werden wir heute eben nicht an unserem Projekt weiterarbeiten, sondern in Einzelarbeit Übungen machen. Nehmt euch mal ein Beispiel an Elle, sie ist die Einzige, die hier leise ist.“

Na toll! Elle konnte die bösen Blicke auf sich spüren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.